Günstigen Aufzug finden
Vergleichen Sie unverbindlich mehrere Angebote
Wo soll der Lift installiert werden?
In welchem Gebäudetyp wird der Lift eingebaut?
Für wie viele Etagen ist der Lift gedacht?
Wie möchten Sie den Lift kaufen?
Wann wird der Lift benötigt?
Ihre Postleitzahl
Für die Suche nach Anbietern in Ihrer Region


Wer soll die Angebote erhalten?
Menü

Personenaufzug kaufen – Die 10 besten Empfehlungen!

Unsere Lebenserwartung ist in den letzten Jahrzehnten deutlich gestiegen. Um dieses Geschenk genießen zu können, müssen wir beweglich blieben. Vor allem sollten wir rechtzeitig dafür sorgen, dass unsere Wohnung barrierefrei und mit allen notwendigen Hilfseinrichtungen ausgestattet wird, damit wir uns dort auch dann noch wohlfühlen können, wenn kleinere oder größere Schwierigkeiten auftreten und jede Treppe zum Hindernis wird.

Aufzug PreisvergleichKostenlos & unverbindlich
3 Vergleichsangebote
einholen!

Personenaufzüge helfen Ihnen, diese Hürden zu nehmen und ihre persönliche Freiheit weiterhin genießen zu können. Wenn man weiß, welcher Aufzug am besten geeignet ist, dann ist die Anschaffung und Installation unkompliziert, da die Pflegekasse Ihnen in der Regel bei der Finanzierung hilft.

Auswahl eines geeigneten Aufzugs

Welcher Personenaufzug ist am besten geeignet und worauf muss man beim Kauf achten? Ein Aufzug mit Lichtschranke bietet zusätzliche Sicherheit, weil es Ihnen den Ein -und Ausstieg erleichtert. Achten Sie auch darauf, dass der Aufzug so sanft anfährt und stoppt, das Sie es kaum merken. Sicherheitssensoren, die den Homelift sofort stoppen, wenn er auf ein Hindernis stößt, sollten im Preis integriert sein. Sie sind immens wichtig und dürfen keinesfalls fehlen!

Im Fall eines Stromausfalls muss der Personenaufzug weiterhin funktionsfähig bleiben und darf nicht während der Fahrt plötzlich anhalten. Mit einer Fernbedienung haben Sie die Möglichkeit, den Aufzug zu “rufen” oder zu “Schicken”, falls ihn noch eine weitere Person nutzen möchte. Ein rutschfester Boden gibt Ihnen ein zusätzliches Gefühl der Sicherheit und sollte nicht fehlen. Die Steuerung des Aufzugs sollte so einfach wie möglich sein – am besten mit großen Tastschaltern. Dazu gehört eine digitale Anzeige, die Ihnen jederzeit Auskunft über den Betriebszustand gibt. Ein guter Homelift muss sich zudem ohne Beschädigung der Wohnung jederzeit wieder abbauen lassen. Der Aufzug sollte vor einer unkontrollierten Benutzung geschützt sein z.B. durch einen eingebauten Schlüsselschalter. Eine digitale Statusanzeige sollte den jeweiligen Betriebszustand des Personenaufzugs angeben. Sicherheitssensoren an der Unter -und Oberfläche sollten den Aufzug anhalten können, falls er auf ein Hindernis tritt. Jeder private Homelifte sollte mit 2 Fernbedienungen ausgeliefert werden, mit denen man den Aufzug “rufen” oder “schicken” kann.

Benötigen Sie einen Personenaufzug, dann vereinbaren Sie einen Termin für eine kostenfreie und unverbindliche Fachberatung. Termine sind kurzfristig möglich, oft noch am selben Tag. Ein Fachberater wird Ihnen alle Fragen rund um das Thema Aufzüge kompetent und freundlich beantworten.

Angebote und Preise vergleichen

Die Anschaffung eines Personenaufzugs sollte gut überlegt sein. In der Regel ist die Installation mit einem gewissen Aufwand verbunden und sollte nur von Fachpersonal vorgenommen werden. Zudem entstehen Kosten in nicht unbeträchtlicher Höhe. Das Internet bietet hierbei eine gute Möglichkeit, um den Markt im Vorfeld der Anschaffung näher kennen zu lernen und Aufzugsfirmen zu sondieren. Verglichen mit anderen Warengruppen ergeben sich beim Kauf eines Personenaufzugs dennoch erhebliche Unterschiede.

Ja. Es gibt einige gewerbliche Anbieter, die Personenaufzüge und Homelifte zu Standard-Preisen direkt über das Internet verkaufen z.B. bei eBay Kleinanzeigen. Das betrifft in der Regel allerdings nur den Aufzug selbst und nicht das Schachtgerüst, das maßgefertigt montiert werden muss. Beim Kauf eines Personenaufzugs sollte die Vorberatung per Telefon und eine Beratung vor Ort immer kostenlos sein. Bei dem Vor-Ort-Termin wird auch ein Aufmaß des Treppenhauses oder der Außenanlage genommen. Das Aufmaß dient dabei der fachgerechten Ermittlung aller Bedingungen für die passgenaue und zuverlässige Anfertigung des Aufzugs und des Schachtgerüstes. Der Kauf eines Aufzugs unterscheidet sich auch deshalb erheblich von anderen Anschaffungen, weil Folgekosten unvermeidlich sind. Aufzüge müssen gewartet und instand gehalten werden. Sie müssen vom TÜV oder einer anderen Zulassungsstelle abgenommen werden und unterliegen zahlreichen Sicherheitsvorschriften.

Das Zeitalter des Internets macht auch vor Aufzügen nicht halt. Fast alle Hersteller vermarkten ihre Aufzüge auch über das Internet. Kunden können diese in der Regel jedoch nicht online kaufen, sondern nur eine unverbindliche Preisanfrage stellen. Der Kaufvertrag kommt anschließend offline, auf Papier und mit Unterschrift zustande. Ganz so unkompliziert wie die Bestellung eines Haushaltsgeräts ist der Kauf eines Personenaufzugs also nicht. Was man bedenken sollte und welche Faktoren es zu berücksichtigen gilt, erklären wir hier.

Festpreis oder individuelles Angebot?

Beim Kauf eines Personenaufzugs sollte man keine Festpreise erwarten. Zwar gibt es gewerbliche Händler, die einen Festpreis anbieten. In der Regel gilt dieser aber nur für eine bestimmte Standardausfertigung oder den Aufzug selbst ohne Schachtgerüst und Montage. Ob der so gekaufte Aufzug dann tatsächlich zur Person, zu den Anforderungen oder zum Treppenhaus passt, muss individuell geklärt werden. Kauft man also Personenaufzug und Schachtgerüst getrennt und übernimmt die Montage selbst, sollte man Fachmann sein und wissen was man tut. In der Regel entstehen Privatpersonen durch eine solche Konstellation hohe Folgekosten. Davon abgesehen verliert man in der Regel seine Gewährleistung, wenn die Montage nicht von einer Fachfirma vorgenommen wird. Die beim Online-Kauf angegebenen Preise sind daher meist keine Festpreise. Man sollte stattdessen individuelle Angebote miteinander vergleichen.

Aufzüge sollten nur von geschultem Fachpersonal installiert werden. Die technischen Vorgaben der Hersteller müssen stets eingehalten werden, um eine maximale Sicherheit zu gewährleisten. Diese Punkte sollte man sich in jedem Fall vorab von der Aufzugsfirma bestätigen lassen, zum Beispiel durch Einsicht in Zertifizierungen oder Prüfprotokolle. Der Verkäufer eines Aufzugs ist zudem auch der erste Ansprechpartner für Service und Wartung. Entsprechende Angebote sollten daher direkt beim Kauf eingeplant werden. Günstige Service-Pakete können dabei den Gesamtpreis des Angebots senken. Durch geschickte Verhandlung kann man unter Umständen kostenlose oder vergünstigte Zusatzleistungen erhalten.

Wichtige Fragen vor dem Kauf

Vor der Anschaffung eines Personenaufzugs sollte man die eigenen Wünsche und Anforderungen klar artikulieren und am besten schriftlich festhalten. So lässt sich bei der Begutachtung unterschiedlicher Angebote am leichtesten feststellen, welcher Anbieter zu den eigenen Anforderungen passt.

Eine wichtige Frage ist zum Beispiel: Ist mit einer gesundheitlichen Verschlechterung der Person zu rechnen, für die der Aufzug gedacht ist? Kann diese Verschlechterung die motorischen Fähigkeiten der Person beeinträchtigen? Ist damit zu rechnen, das die Person in naher Zukunft auf einen Rollstuhl angewiesen sein könnte. Je nachdem wie man diese Frage beantwortet, kann ein in der Fläche größerer oder kleinerer Homelift oder Aufzug notwendig sein.

Wenn man sich bei einzelnen Punkten nicht sicher ist, sollte man diese mit einem Berater des Herstellers im persönlichen Gespräch klären. Bedenken sollte man dabei, dass man auch nach dem Kauf auf einen kompetenten Partner angewiesen ist, zum Beispiel bei der Wartung, der Reparatur oder dem Service. Das billigste Angebot ist also nicht immer das günstigste.

Die richtige Bauform

Der Markt für Aufzüge ist durchaus unübersichtlich. In Deutschland gibt es mehr als 800 Aufzugsfirmen. Jeder Aufzug wird in der Regel für die persönliche Umgebung und Situation maßangefertigt. Auf dem technisch neusten Stand, kann ein Homelift schnell und unkompliziert installiert werden.

Wichtige Fragen, die gleich bei der ersten Recherche geklärt werden sollten, betreffen daher die Bauform des Personenaufzugs. So sind Aufzüge unterschiedlich, wenn sie im Außen- bzw. im Innenbereich verwendet werden sollen. Neben klassischen Personenaufzügen mit Aufzugskabine gibt es auch Plattformaufzüge für Rollstuhlfahrer, die ohne eine Kabine auskommen. Relativ einfach ist der Kauf, wenn das Treppenhaus für den nachträglichen Einbau groß genug ist. Bei schmalen und engen Treppenhäusern besteht ein deutlich größerer Planungsbedarf. Dies macht den Vergleich unterschiedlicher Angebote schwieriger.

Die Beratung vor Ort ist in jedem Fall sinnvoll und wichtig. Sie sollte vor dem Abschluss eines Kaufvertrags bzw. vor einer Internet-Bestellung erfolgen. Eine seriöse Aufzugsfirma bietet zudem die Möglichkeit verschiedene Modellvarianten auszuprobieren. So können Käufer vorab testen, ob der geplante Aufzug tatsächlich zu den eigenen Bedürfnissen passt.

Mieten oder Kaufen?

Bei Treppenhäusern, die keine aufwendigen Lösungen erforderlich machen, und insbesondere dann, wenn ein Personenaufzug nur für einen begrenzten Zeitraum benötigt wird, kann es sich lohnen, ihn zu mieten statt zu kaufen. Die Miete eines Aufzugs kann so unter bestimmten Voraussetzungen günstiger sein als der komplette Kauf. Auch hier ist es wichtig verschiedene Angebote miteinander zu vergleichen. In der Regel betrifft die Miete nur den Aufzug selbst, das Schachtgerüst muss dagegen individuell angefertigt, gekauft und auf eigene Kosten montiert werden. Beim Mieten spart man in der Regel also nur die Anschaffung der Aufzugskabine.

Wie findet man günstige Angebote?

Der Preis eines Personenaufzugs hängt von vielen unterschiedlichen Faktoren ab. Bedenken sollte man ob bauliche Veränderungen im Treppenhaus nötig sind, die vor der Installation des Aufzugs durchgeführt werden müssen. Ein Preisvergleich nur über das Internet macht in vielen Fällen daher keinen Sinn. Sinnvoller ist es, mehrere Angebote von unterschiedlichen Fachhändlern, Aufzugsfirmen und Herstellern einzuholen und diese dann mit den Preisen aus dem Internet zu vergleichen.

Großes Sparpotenzial erzielt man beim Kauf von gebrauchten Aufzügen. Diese werden in der Regel von Privatpersonen über Online-Kleinanzeigenportale angeboten. Aber auch gewerbliche Anbieter haben sich auf den Handel mit gebrauchten Aufzügen spezialisiert. Die gewerblichen Händler kaufen die Aufzüge von Privatpersonen für einen extrem günstigen Preis auf z.B. 5000 Euro und führen anschließend eine Generalüberholung durch. Die runderneuerten Aufzüge werden dann als Gebrauchtware mit entsprechender Gewährleistung, aber in der Regel ohne Garantie für rund das Dreifache an den Endkunden weiterverkauft.

So kann man bis zu 50 Prozent des Neupreises sparen, nimmt jedoch das Risiko von häufig anfallen Reparaturen in Kauf. Je nachdem ob ein Schaden in die Gewährleistung fällt oder nicht, kann es auch innerhalb der Gewährleistungsfrist zu Reparaturkosten kommen, die der Kunde selbst tragen muss inklusive dem Stundensatz der Montagemitarbeiter. Garantie und Gewährleistung sind zwei Begriffe, die häufig parallel verwendet werden, inhaltlich und rechtlich jedoch unterschiedliche Sachverhalte betreffen.

Aufzugfirmen mit preisgünstigen Lösungen

Immer mehr Aufzugsfirmen bieten sogenannte modulare Schachtgerüste an, die den Einbau in nahezu alle Treppenhäuser innerhalb von nur wenigen Tagen ermöglichen. Ein wochenlanges Warten auf den Homelift gehört damit der Vergangenheit an. Jedes Treppenhaus ist individuell. Die meisten Treppenhäuser haben Verengungen oder wenig Platz am höchsten Punkt. Mit einem modularen Schachtgerüst, das aus einer Vielzahl von fest miteinander verbundenen Modulen besteht, folgt der Aufzug millimetergenau dem Etagenverlauf. Selbst bei komplizierten Konstruktionen kann das System häufig angepasst werden.

Wenn Sie einen Personenaufzug benötigen, dann benötigen Sie ihn schnell. Aus diesem Grund haben viele Aufzugsfirmen kostengünstige modulare Systeme entwickelt. Die Installationszeiten werden so signifikant reduziert. Damit sie sich in ihrem Zuhause so schnell wie möglich wieder frei bewegen und wohlfühlen können. Viele Aufzugsfirmen benötigen oft mehrere Wochen für die Montage ihrer Produkte. Mit einem Modul-System, welches häufig bei Homeliften und Plattformaufzügen eingesetzt wird, kann dagegen auch ein komplexer Aufzug bereits innerhalb weniger Tage nach der Bestellung installiert werden. Das Schachtgerüst besteht aus vorgefertigten und standardisierten Teilen, die je nach Treppenhaus unterschiedlich zusammengesetzt werden. Die Module werden so konzipiert, das sie für jedes Treppenhaus exakt angepasst werden können.

Weiterführende Beiträge
PlattformaufzugHomeliftPersonenaufzug
  • Rückrufservice

    Gerne informieren wir
    Sie über Aufzüge und begleiten Sie auf dem Weg zu Ihrem Wunschlift. Fordern Sie jetzt einen Rückruf von einem Berater an. Kostenlos und Unverbindlich.

    Beratung starten
    Kategorien
    Suche
    Beitrag des Monats
    Kommentare
    Infomaterial
    Haben Sie Fragen?
    Close
    Copyright © 2018 - Alle Rechte vorbehalten | Impressum | DatenschutzPowered by Aufzug24.net

    Keine Internetverbindung


    Sie sind nicht mit dem Internet verbunden. Bitte überprüfen Sie Ihre Netzwerkverbindung.


    Versuchen Sie Folgendes:


    • 1. Prüfen Sie Ihr Netzwerkkabel, ihren Router oder Ihr Smartphone

    • 2. Aktivieren Sie ihre Mobile Daten -oder WLAN-Verbindung erneut

    • 3. Prüfen Sie das Signal an Ihrem Standort

    • 4. Führen Sie eine Netzwerkdiagnose durch