Logo Aufzug24Logo Aufzug24
Bild Aufzug
Günstigen Aufzug finden
Vergleichen Sie unverbindlich mehrere Angebote
Wo soll der Lift genutzt werden?
In welches Gebäude wird der Lift eingebaut?
Für wie viele Etagen ist der Lift gedacht?
Wie möchten Sie den Lift kaufen?
Wann wird der Lift benötigt?
Ihre Postleitzahl
Für die Suche nach Anbietern in Ihrer Region


Wer soll die Angebote erhalten?
Menü

Ascendor Aufzug – Preise, Kosten und Erfahrungen

Ascendor wurde im Jahr 2006 in der österreichischen Stadt Niederwaldkirchen gegründet und gehört zu den führenden Herstellern von Plattformaufzügen. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 100 Mitarbeiter und fertigt seine Produkte zu 100% in Österreich. Bei der Entscheidung für den Einbau eines Aufzugs ist es wichtig, die Kosten, die Notwendigkeit von Genehmigungen und die verfügbaren Optionen sorgfältig abzuwägen, um die beste Lösung für Ihre Bedürfnisse zu finden.

Aufzug PreisvergleichKostenlos & unverbindlich
3 Vergleichsangebote
einholen!

Ascendor ist ein österreichisches Unternehmen, das sich auf die Herstellung von Aufzügen und Treppenliften spezialisiert hat. Sie bieten eine breite Palette von Produkten für den privaten und öffentlichen Gebrauch an. Ascendor bietet maßgeschneiderte Lösungen für verschiedene Anforderungen, wie z.B. Plattformaufzüge, Steh- und Sitzlifte sowie vertikale Homelifte.

Der Kabinenaufzug QuattroPorte von Ascendor ist eine fortschrittliche Lösung, die den Zugang zu allen Ebenen eines Gebäudes erheblich erleichtert. Mit einer maximalen Nutzlast von 275 kg und der Möglichkeit, bis zu 6 Haltestellen zu bedienen, bietet er eine effiziente und komfortable Möglichkeit, verschiedene Stockwerke zu erreichen.

Die Produktpalette von Ascendor bietet Lösungen für unterschiedliche Budgets und räumliche Gegebenheiten. Die Kosten für einen Ascendor-Aufzug hängen von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. der Art des Aufzugs, den technischen Anforderungen und den individuellen Ausstattungswünschen. Es ist ratsam, sich direkt an das Unternehmen oder einen Vertriebspartner zu wenden, um ein individuelles Angebot für Ihre spezifischen Bedürfnisse und Anforderungen einzuholen. Die Einbau eines Aufzugs von Ascendor kann eine gute Option sein, wenn Sie auf der Suche nach einer qualitativ hochwertigen und maßgeschneiderten Lösung für Ihr Zuhause sind.

Ascendor Produktqualität

Ascendor Aufzüge sind hochwertige Markenprodukte und werden mit modernsten Maschinen gefertigt und vor der Auslieferung einer strengen und umfassenden Qualitätskontrolle unterzogen. Dass Ascendor größten Wert auf die Qualität seiner Produkte legt, lässt sich schon am Produktionsprozess erkennen. Alle Bauteile werden selbst gefertigt.

ascendor lifttechnik

Anders als andere Hersteller produziert das österreichische Unternehmen alle Komponenten und jeden einzelnen Aufzug in Handarbeit in Niederwaldkirchen. Schon während der Herstellung muss der Plattformaufzug oder Homelift mehrere Qualitätsprüfungen bestehen, bevor die endgültige Vormontage beginnt. Sobald die Produktion des Aufzugs abgeschlossen ist, erfolgt eine erneute Prüfung und ein ausführlicher Testlauf. Erst wenn der Lift allen Qualitätsmerkmalen genügt, wird dieser an den Kunden ausgeliefert.

Die Lieferzeit eines Ascendor Aufzugs beträgt im Regelfall zwischen zwei bis vier Wochen und ist abhängig vom aktuell möglichen Produktionsvolumen. Der Service von Ascendor endet nicht mit der Auslieferung und Montage des Homeliftes. Um Kundenfragen möglichst schnell beantworten zu können, beschäftigt das Unternehmen ausgebildete Service-Fachkräfte, die dem Kunden jederzeit mit Rat und Tat zur Seite stehen. Zudem bietet Ascendor als einer der wenigen Lifthersteller weltweit eine Standard-Garantielaufzeit von drei Jahren an.

Ascendor ist in jüngster Vergangenheit deutlich gewachsen. Das Unternehmen ist nicht nur im europäischen Raum aktiv, sondern auch in Russland und Asien. Durch die Spezialisierung auf Plattformaufzüge ist das Angebot der Firma besonders für Rollstuhlfahrer interessant, die trotz Einschränkung weiterhin in den eigenen vier Wänden leben möchten. Das erste marktreife Produkt des Unternehmens war der Plattformlift PLG7, mittlerweile bietet Ascendor auch Kabinenaufzüge und Homelifte an und hat sein Produktangebot stark erweitert.

Montage in Deutschland

Wer in Deutschland wohnt und sich für einen Aufzug des österreichischen Herstellers Ascendor interessiert, kann diesen über deutsche Kooperationspartner beziehen. Dabei handelt es sich um autorisierte Fachhändler mit ausgebildetem Personal, die im Namen Ascendors die Beratung und Begehung vor Ort durchführen und die Fertigung des Homeliftes in Auftrag geben. Sobald der Aufzug produziert und getestet wurde, wird er von Niederwaldkirchen aus direkt an den Fachhändler gesendet.

Dort angekommen überprüfen die Mitarbeiter vor Ort erneut die Funktionsfähigkeit und den Zustand der einzelnen Bauteile. Im nächsten Schritt erfolgt die Auslieferung an den Kunden und die Montage. Nach der erfolgreichen Installation des Aufzugs erklären die Mitarbeiter des Fachhändlers die Bedienung und Funktionsweise des Homeliftes. Nachdem der Kunde über die verschiedenen Funktionen aufgeklärt wurde, gilt der Auftrag als abgeschlossen. Sollten Fragen oder Probleme auftauchen, kann sich der Kunde vertrauensvoll an den Ascendor Kooperationspartner wenden.

Produkte im Überblick

Der österreichische Hersteller Ascendor bietet fünf verschiedene Modelle an. Diese unterteilen sich in die Modelltypen Plattformtreppenlift, Plattformaufzug, Plattformhubbühne und Kabinenaufzug. Jedes Produkt hat eine sehr hohe Verarbeitungsqualität und alle notwendigen sicherheitsrelevanten Eigenschaften. Alle Plattformaufzüge von Ascendor sind abschließbar, um sie so vor dem Zugriff unbefugter Dritter zu schützen. Alle Modelle verfügen über eine akustische Warneinrichtung, einen starken Akku und eine Fernbedienung. Der Ascendor Plattformaufzug kann bis zu 5 Personen transportieren und ist mit 500 kg belastbar.

BezeichnungModelleOrtTragfähigkeit
MB 1000HubliftInnen und Außen260 kg
MC 2000Homelift / PrivataufzugInnen und Außen500 kg
QuattroPorteHomelift / KabinenaufzugInnen und Außen275 kg
PLG7Plattformlift für gerade TreppenInnen und Außen300 kg
PLK8Plattformlift für KurventreppenInnen und Außen300 kg

Die Ascendor Aufzüge sind in unterschiedlichen Standard-Größen erhältlich. Bei der Plattformgröße können Maße zwischen 102  x 87 cm bis 148 x 122 cm ausgewählt werden. Die Aufzüge sind rollstuhlgerecht und eigenen sich für verschiedene Rollstuhltypen. Für Rollstuhlbenutzer mit einen Rollstuhl nach EN 12183 oder einen elektrisch angetriebenen Rollstuhl der Klasse A nach EN 12184 sollte die Größe der Aufzugsplattform z.B. rund 100 x 125 cm betragen. Diese Anforderungen erfüllt der Privataufzug von Ascendor.

Aufzug QuattroPorte

Der QuattroPorte von Ascendor ist ein Privataufzug ohne Schacht. Er wird Außen an der Wand eines Wohngebäudes montiert und ist eine kostengünstige Lösung zur Nachrüstung bei bestehenden Gebäuden. Das interessante am QuattroPorte ist, er ist von allen Seiten begehbar (vierseitig) und kann ohne große baulichen Veränderungen am Einfamilienhaus angebaut werden. Unterhalb der Liftkabine überwacht ein Bewegungssensor, ob sich Objekte oder Personen in der Nähe des Aufzugs befinden. Ist das der Fall stoppt der Lift, um eine Gefährdungssituation abzuwenden. Der virtuelle Liftschacht wird also permanent mit einem zweidimensionalen Laser überwacht, um die gleiche Sicherheit wie bei einem normalen Aufzug zu gewährleisten. Die Tragfähigkeit des Aufzugs liegt bei 275 kg und die nutzbare Plattformgrundfläche bei 125 x 125 cm oder 125 x 105 cm. Es können neben der Farbe Silber-Metallic auf Wunsch auch andere RAL-Farben ausgewählt werden.

Ascendor QuattroPorte Foto: © Ascendor GmbH | Pressebild von Ascendor.at

Eine Schachtgrube ist nicht erforderlich, die Einstiegshöhe beträgt 6cm. Der Aufzug ist vom österreichischen TÜV gemäß der neusten EU-Maschinenrichtlinie abgenommen und besitzt eine CE-Kennzeichnung. Neben dem Sicherheitssensor an der Unterseite der Fahrkabine, sind ein Notruftelefon, ein Not-Aus-Schalter, ein Einklemmschutz, verschiedene Haltegriffe und rutschhemmende Noppen am Kabinenboden installiert. Der QuattroPorte kann mit einer Fernbedienung gerufen oder geschickt werden. Er besteht aus einer stabilen Stahl/Aluminium Leichtbaukonstruktion und wird direkt an die Gebäudeaußenwand montiert. Eine Montage ist auch an Vollwärmeschutz Fassaden möglich. Angetrieben wird der Aufzug durch 2 Elektromotoren, die eine Geschwindigkeit von 0,15 m pro Sekunde erreichen. Ascendor gewährt eine Garantie von 24 Monaten. Den Preis für eine eingeschossige Variante des Aufzugs erfahren Sie direkt beim Hersteller. Da der Preis je nach baulicher Situation, technischen Anforderungen, Etagenanzahl und einer Vielzahl anderer Faktoren variiert, können hierzu keine pauschalen Angaben gemacht werden.

Design und Montage: Der Aufzug wurde mit minimalen Eingriffen in die vorhandene Baustruktur entworfen. Die Durchführung von Wanddurchbrüchen reicht aus, um den Einbau zu ermöglichen. Dank der stabilen Stahl/Aluminium-Leichtbaukonstruktion und den tragenden Komponenten aus galvanisch verzinktem Stahl ist er robust und langlebig. Die Montage wird direkt an der Gebäudeaußenwand durchgeführt, und er kann sogar an Vollwärmeschutz Fassaden angebracht werden.

Technische Eigenschaften: Der Aufzug bewegt sich mit einer Geschwindigkeit von bis zu 9 m/min und hat eine maximale Förderhöhe von 13 m. Er ist mit einem 230V Netzbetrieb ausgestattet. Die Gesamtabmessungen außen betragen 1450mm in der Breite, 1500mm in der Tiefe, und die Gesamthöhe entspricht der Förderhöhe plus 2550mm. Innen bietet der Aufzug eine nutzbare Plattformgrundfläche von 1250 x 1250mm und eine Kabinenhöhe von 2000mm. Die Kabine verfügt über Wände und Türen auf drei Seiten, wobei die vierte gebäudezugewandte Seite als Schleifwand ausgeführt ist. Zu den Merkmalen zählen ein Edelstahl-Haltegriff, Edelstahltasten als Befehlsgeber, ein Notruftelefon und ein Not-Aus-Schalter. Für die Sicherheit sind ein Einklemmschutz im Plattformboden und in der Decke sowie rutschhemmende Noppen am Plattformboden integriert.

Zusätzliche Optionen: Zusätzliche Optionen: Der QuattroPorte bietet einen Panoramaausblick und wetterfeste Ausführung. Türen sind auf allen Seiten möglich, und es gibt eine Absicherung unter der Kabine. Die standardmäßige Lackierung erfolgt in Silber-metallic (ähnlich RAL 9006), wobei alle RAL-Farben gegen Aufpreis erhältlich sind. Ascendor bietet eine individuelle Beratung für jede Wohnsituation und garantiert zuverlässige Qualität aus Österreich. Der Aufzug ist TÜV Austria EG-zertifiziert gemäß der neuesten EU-Maschinenrichtlinie und trägt die CE-Kennzeichnung. Der Schallpegel liegt unter 70 dB (A), und es wird eine Garantie von 24 Monaten gewährt.

Fazit: Der Kabinenaufzug QuattroPorte repräsentiert eine zeitgemäße und praktische Lösung für Gebäude, die mehrere Ebenen umfassen. Durch seine einfache Montage, individuelle Anpassungsmöglichkeiten und die Verwendung qualitativ hochwertiger Materialien trägt er dazu bei, die Lebensqualität der Nutzer dauerhaft zu steigern und gleichzeitig den Wert der Immobilie zu erhöhen.

Ascendor Schachtaufzüge

Ein Schachtaufzug wird in einem Schacht installiert, der entweder innerhalb oder außerhalb eines Gebäudes angebracht ist. Schachtaufzüge sind für den Personen- und Lastentransport konzipiert und bieten eine komfortable und sichere Beförderung zwischen den verschiedenen Stockwerken eines Gebäudes. Schachtaufzüge erfordern in der Regel weniger Platz als herkömmliche Aufzüge, da sie keinen separaten Maschinenraum benötigen. Sie können sowohl innerhalb als auch außerhalb eines Gebäudes installiert werden und sind somit eine ideale Lösung für Gebäude mit begrenztem Platzangebot. Schachtaufzüge sind leichter zu installieren als herkömmliche Aufzüge, da sie modular aufgebaut sind und keine umfangreichen baulichen Veränderungen erfordern. Dies führt zu einer kürzeren Installationszeit und reduzierten Kosten.

Ascendor Schachtlift Foto: © Ascendor GmbH | Pressebild von Ascendor.at

Der ComfortLift ist ein Schachtaufzug, der für den Personen- und Lastentransport entwickelt wurde. Er zeichnet sich durch seine kompakte Bauweise und seine einfache Bedienung aus. Der ComfortLift hat eine Tragfähigkeit von 300 kg und kann bis zu einer Förderhöhe von 13 Metern eingesetzt werden. Er verfügt über eine Kabine mit einer rutschfesten Bodenoberfläche und einer Bedienung mit Tastsensoren.

Der CargoLift von Ascendor ist ein Schachtaufzug, der speziell für den Transport von Lasten zwischen den Stockwerken eines Gebäudes konzipiert wurde. Er bietet zahlreiche Vorteile in Bezug auf Effizienz, Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit. Der CargoLift ist mit einer Reihe von Funktionen ausgestattet, die darauf abzielen, den Transport von Lasten so einfach und effizient wie möglich zu gestalten. Er hat eine Tragfähigkeit von bis zu 300 kg und kann eine Förderhöhe von bis zu 13 Metern erreichen. Der Aufzug verfügt über eine einfache Bedienung mit Tastsensoren und ist mit verschiedenen Sicherheitsfunktionen ausgestattet, wie z.B. einer Notabsenkung, einer Sicherheitsbremse und einer Sicherheitslichtschranke.

Service und Beratung: Mit seiner langjährigen Erfahrung im Bereich der Liftanlagen ist Ascendor in der Lage, individuelle Lösungen für verschiedene Wohnsituationen anzubieten. Dies beginnt bei der Planung und reicht bis zur Montage, die von den firmeneigenen Fachkräften durchgeführt wird. Dabei steht eine persönliche und individuelle Beratung im Vordergrund, um die ideale Lösung für das jeweilige Zuhause zu finden. Der Schwerpunkt liegt dabei auf einer nachhaltigen Steigerung der Lebensqualität und einer möglichen Aufwertung der Immobilie.

Technische Eigenschaften: Die Schachtaufzüge selbst zeichnen sich durch verschiedene Merkmale aus. Die Förderhöhe beträgt bis zu 13 Meter, wobei eine Nutzlast von bis zu 500 kg oder 5 Personen möglich ist. Die Geschwindigkeit der Aufzüge liegt bei 0,15 m/s, und der Netzbetrieb erfolgt mit 230-240 V bei 10 A. Je nach Bedarf sind 2 bis 6 Haltestellen möglich, und der Schachtkopf ist mit 2200 mm über dem fertigen Fußboden angelegt. Wichtig ist zudem die Notwendigkeit einer Sicherheitsverglasung an allen Seiten des Schachts.

Design und Montage: Einige weitere Besonderheiten sind die Option für automatische Türantriebe, eine selbsttragende Schachtstruktur, die kein bauseitiges Fundament oder Wandbefestigung benötigt, und eine Auswahl an vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten. So kann beispielsweise die Form und Farbe des Schachts individuell gewählt werden, oder man entscheidet sich für eine elegante Edelstahl-Optik. Die Option, den Schacht vierseitig zu verglasen, bietet den Vorteil eines luftigen Aussehens und maximalen Lichteinfalls. Dank der kompakten Bauweise ist es zudem möglich, die größte Plattform auf kleinstem Raum zu realisieren.

Fazit: Die modernen Schachtaufzüge bieten individuelle Gestaltungsmöglichkeiten. Das Unternehmen Ascendor versteht es, die neuesten Technologien mit den Bedürfnissen der Kunden zu verbinden, um eine barrierefreie Lösung zu schaffen. Der Verzicht auf Stützen, Schachtgrube oder bauseitigen Schacht resultiert in erheblichen Einsparungen bei den Baukosten und macht den Schachtaufzug zu einer intelligenten Lösung für mehr Unabhängigkeit und Komfort in modernen Lebensräumen.

Plattformaufzug MC 2000

Bei dem Modell Ascendor MC 2000 handelt es sich um einen Plattformaufzug für den Innenbereich. Der Vorteil des MC 2000 ist, dass für die Montage weder eine extra Stützwand noch ein bauseitiger Schacht oder eine Schachtgrube vorhanden sein muss. Die kompakte Bauweise mit einem sich selbsttragenden Schachtgerüst ermöglicht die Verwendung auch in kleinen Treppenhäusern. Das Schachtgerüst wird nur am Boden und an den Ausstiegsstellen befestigt. Die Belastbarkeit wird vom Hersteller mit maximal 500 Kilogramm (5 Personen) angegeben und die maximale Förderhöhe liegt bei 13 Metern. Zudem eignet sich der Plattformaufzug MC 2000 auch zum Transport über bis zu sechs Etagen.

Der Aufzug kann individuell nach den Wünschen des Kunden gestaltet werden, beispielsweise in verschiedenen Farben, mit verschiedenen Bodenbelägen und mit einer größeren Glasfront und vieles mehr. Die Geschwindigkeit des Liftes beträgt 0,15 m pro Sekunde. Der solide Elektroantrieb hat eine Stärke von 0,55 KW und ist mit einer Fangvorrichtung, sowie einem integriertem Geschwindigkeitsbegrenzer ausgestattet. Auf den Antrieb erhält der Kunde eine Garantie von 10 Jahren. Der MC2000 kann mit 2 bis 6 Haltestellen gekauft werden, die Schachtgrube muss 60 mm tief sein, alternativ ist jedoch auch eine Rampe möglich. Der Aufzug ist mit vielen Sicherheitsfeatures ausgestattet. Im Notfall ertönt ein akustisches Alarmsignal, das andere darauf aufmerksam machen soll, das eventuell jemand im Homelift eingeschlossen ist. Zudem ist eine Sprechverbindung nach Außen möglich. Der MC 2000 ist gemäß der EU-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG zertifiziert.

Da ein Plattformaufzug stets als Einzelstück gefertigt und an die individuellen Bedürfnisse des Kunden und des Treppenhauses angepasst wird, variiert der Kaufpreis sehr stark. Ebenso spielt die Etagenanzahl eine entscheidende Rolle. Aufzüge für 1-2 Etagen sind wesentlich günstiger als solche mit 4-6 Haltepunkten. Wünscht der Kunde Zusatzfunktionen, kann sich der Kaufpreis erhöhen. Ein Plattformaufzug mit bis zu 6 Haltepunkten ist für Privatpersonen eine große finanzielle Investition. Die hohen Kosten kommen vor allem durch das Schachtgerüst zustande, das in diesem Falle exakt an die Höhe des Hauses und der einzelnen Etagen angepasst werden muss. Diese Sonderanfertigung führt zu einem Mehraufwand und höheren Kosten. Damit Ascendor einen verbindlichen Kostenvoranschlag abgeben kann, ist eine Vor-Ort-Begehung durch einen Service-Mitarbeiter notwendig.

Privataufzug: Kosten, Genehmigungen und Optionen

Aufzüge sind heutzutage nicht nur in öffentlichen Gebäuden und Geschäftshäusern weit verbreitet, sondern auch in privaten Wohnungen und Häusern. Die Gründe für die Installation eines Aufzugs in einem Privathaus können vielfältig sein, wie z.B. Barrierefreiheit, Komfort oder einfach nur der Wunsch, das Eigenheim aufzuwerten. In diesem Aufsatz werden wir die Kosten für verschiedene Arten von Aufzügen, die Notwendigkeit von Genehmigungen und die verschiedenen verfügbaren Optionen für Privathäuser untersuchen.

Wie viel kostet ein Aufzug?: Die Kosten für einen Aufzug hängen von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. der Größe, der Tragfähigkeit, der Anzahl der Stockwerke, die bedient werden sollen, und der Art des Aufzugs (Standard-, Mini- oder Privathausaufzug). Im Allgemeinen können die Kosten für einen Standardaufzug zwischen 20.000 und 50.000 Euro liegen. Diese Schätzung schließt jedoch nicht die Kosten für Bauarbeiten, Wartung und mögliche Genehmigungen ein.

Ist ein Aufzug genehmigungspflichtig?: In vielen Fällen ist die Installation eines Aufzugs in einem Privathaus genehmigungspflichtig. Die genauen Anforderungen können jedoch von Land zu Land und sogar von Stadt zu Stadt variieren. In Deutschland beispielsweise ist es notwendig, eine Baugenehmigung für den Einbau eines Aufzugs einzuholen. Diese Genehmigung wird in der Regel von der örtlichen Baubehörde erteilt. Es ist wichtig, sich im Vorfeld über die spezifischen Anforderungen und Vorschriften in Ihrer Region zu informieren, um Verzögerungen oder rechtliche Probleme bei der Installation zu vermeiden.

Was kostet ein Mini Aufzug?: Ein Mini-Aufzug, auch als Homelift oder Kleinaufzug bekannt, ist eine platzsparende und kostengünstigere Alternative zu herkömmlichen Aufzügen. Sie sind ideal für kleinere Wohnungen oder Häuser mit begrenztem Platzangebot. Mini-Aufzüge haben in der Regel eine geringere Tragfähigkeit und Geschwindigkeit im Vergleich zu Standardaufzügen. Die Kosten für einen Mini-Aufzug können je nach Modell, Ausstattung und individuellen Anforderungen zwischen 10.000 und 25.000 Euro variieren.

Was kostet ein Aufzug für ein Privathaus?: Die Kosten für einen Aufzug in einem Privathaus hängen von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. der Art des Aufzugs (Standard-, Mini- oder Plattformaufzug), der Größe, der Tragfähigkeit und den baulichen Anforderungen. Im Allgemeinen können die Kosten für einen Privathausaufzug zwischen 15.000 und 60.000 Euro liegen, wobei die höheren Preise in der Regel für individuell angefertigte Modelle und Luxusausführungen gelten. Diese Kosten schließen ebenfalls nicht die Kosten für Bauarbeiten, Wartung und Genehmigungen ein.

Die Installation eines Aufzugs in einem Privathaus kann eine lohnende Investition sein, um Barrierefreiheit, Komfort und den Wert Ihres Hauses zu erhöhen. Die Auswahl des richtigen Aufzugs hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. Ihrem Budget, den räumlichen Gegebenheiten und den individuellen Bedürfnissen.

Weitere Beiträge
PlattformaufzugHomeliftPersonenaufzug
« Startseite
Rückrufservice

Gerne informieren wir
Sie über Aufzüge und begleiten Sie auf dem Weg zu Ihrem Wunschlift. Fordern Sie jetzt einen Rückruf von einem Berater an. Kostenlos und Unverbindlich.

Beratung starten
Kategorien
Suche
Beitrag des Monats
Infomaterial
Haben Sie Fragen?
Close
Copyright © 2023 - Alle Rechte vorbehalten | Impressum | DatenschutzPowered by Aufzug24.net

Keine Internetverbindung


Sie sind nicht mit dem Internet verbunden. Bitte überprüfen Sie Ihre Netzwerkverbindung.


Versuchen Sie Folgendes:


  • 1. Prüfen Sie Ihr Netzwerkkabel, ihren Router oder Ihr Smartphone

  • 2. Aktivieren Sie ihre Mobile Daten -oder WLAN-Verbindung erneut

  • 3. Prüfen Sie das Signal an Ihrem Standort

  • 4. Führen Sie eine Netzwerkdiagnose durch