Günstigen Aufzug finden
Vergleichen Sie unverbindlich mehrere Angebote
Wo soll der Lift installiert werden?
In welchem Gebäudetyp wird der Lift eingebaut?
Für wie viele Etagen ist der Lift gedacht?
Wie möchten Sie den Lift kaufen?
Wann wird der Lift benötigt?
Ihre Postleitzahl
Für die Suche nach Anbietern in Ihrer Region


Wer soll die Angebote erhalten?
Menü

Personenaufzug gebraucht kaufen – Preise vergleichen

Aufzüge ermöglicht älteren Menschen eine deutlich höhere Lebensqualität. Die Anschaffungskosten liegen jedoch meist im fünfstelligen Bereich und sind sehr hoch. Um Kosten zu sparen, ist es möglich Personenaufzüge gebraucht zu erwerben. Gebrauchte Aufzugsanlagen kosten dabei nur einem Bruchteil des Neupreises. 

Gebrauchten Aufzug finden!Kostenlos & unverbindlich
3 Vergleichsangebote
einholen!

Personenaufzüge sind in Hotels, Hochhäusern und Mehrfamilienhäusern mit mehr als 5. Stockwerken Standard. Sie tragen maßgeblich zu einer höheren Lebensqualität bei. Aber auch in Privathaushalten und Einfamilienhäusern werden immer mehr Aufzugsanlagen integriert. Um Geld bei der Anschaffung zu sparen, ist es möglich einen Personenaufzug gebraucht zu erwerben.

Gebrauchte Personenaufzüge werden von Privatpersonen und gewerblichen Händlern angeboten. Bei privaten Angeboten über „eBay Kleinanzeigen“ erhält man als Käufer keine Garantie oder Gewährleistung und trägt das volle Risiko, das die Anlage nach dem Aus -und Einbau doch defekt sein könnte. Bei gewerblichen Händlern profitiert man dagegen von einer fachmännischen Generalüberholung des Produktes und hohen Kosteneinsparungen. Worauf sollte man beim Kauf achten? Wie sieht es mit der Gewährleistung aus und welche Aufzugsfirmen sind die derzeit günstigsten? Um diese Fragen zu beantworten, gehen wir im folgenden Artikel genauer auf das Thema ein.

Woher kommen die gebrauchten Aufzüge?

Bei den meisten gebrauchten Personenaufzügen handelt es sich um Vorführ- oder Messemodelle. Auch ehemalige Mietaufzüge werden zu einem deutlich reduzierten Preis angeboten. Da Messe- und Vorführmodelle nur sehr wenig genutzt wurden, kann man hier nur bedingt von gebrauchten Aufzügen sprechen. Auch mit Einbußen bei der Sicherheit oder in Sachen Qualität muss man nicht rechnen.

Bevor ein gebrauchtes Messe-Modell weiterverkauft wird, erfolgt neben einer Generalüberholung auch ein ausführlicher Sicherheitstest. Da es sich hierbei um eine fachgerechte Wiederaufbereitung handelt und der Aufzug auf eine langjährige Nutzung ausgelegt ist, sind die Hersteller verpflichtet, auch für gebrauchte Personenaufzüge eine Garantiezeit zu gewährleisten. Einige Aufzugsfirmen haben zudem ein An -oder Rückkauf-Programm für gebrauchte Lifte. Bei den meisten gebrauchten Angeboten handelt es sich um Wiederverkäufe von Aufzügen bekannter Hersteller.

HerstellerLand
SchindlerSchweiz
OtisUSA
ThyssenKruppDeutschland
OsmaDeutschland
SchneiderDeutschland
Schmitt + SohnDeutschland
HaushahnDeutschland
Hiro LiftDeutschland
KoneFinnland
KleemannGriechenland

Ein Personenaufzug, der gebraucht gekauft wird, kostet im direkten Vergleich zu einer neuen Anlage bis zu 50 Prozent weniger. Neue Aufzugsanlagen beginnen ab 15.000 Euro, gebrauchte Angebote sind bereits ab 8.000 Euro erhältlich. Für eine nachhaltige Entscheidung zwischen Neukauf und Gebrauchtkauf sollte man die Traglast, die Förderhöhe, die Fahrgeschwindigkeit und den Einsatzbereich miteinander vergleichen.

Aufbereitung und Generalüberholung

Bevor ein gebrauchter Aufzug verkauft wird, muss eine ausführliche technische Prüfung stattfinden. Dabei wird der Lift von ausgebildeten Fachkräften geprüft und generalüberholt. Die Techniker führen verschiedene Tests durch, um eine uneingeschränkte Sicherheit garantieren zu können. Verschleißteile werden grundsätzlich ausgetauscht – egal ob sie bereits Abnutzungserscheinungen aufweisen oder nicht. Die ersetzten Bauteile sind entweder frei käuflich oder stammen vom Hersteller selbst.

Die Aufbereitung mit Originalteilen erfolgt immer mit Fokus auf die Sicherheit der Aufzugsanlage. Nur wenn der Personenaufzug einwandfrei funktioniert, darf dieser auch eingebaut und wieder in Betrieb genommen werden. Da es sich nach der Aufbereitung um einen faktisch neuwertigen Lift handelt, geben Aufzugsfirmen im Regelfall eine Gewährleistung von bis zwei Jahren. Diese Gewährleistung und Sicherheitsgarantie hat man bei Privatkäufen über eBay Kleinanzeigen nicht. Da jeder Personenaufzug eine Individualanfertigung ist, muss man diesen selbst an die baulichen Gegebenheiten anpassen und die Demontage, den Transport und die Montage selbst vornehmen.

Bei gebrauchten Personenaufzügen kann die Funktionsfähigkeit durch intensive Nutzung über mehrere Jahre beeinträchtigt sein. Deswegen muss man sich vor dem Kauf davon überzeugen, dass keine schwerwiegenden Mängel bestehen. Bei der Besichtigung des Produktes sollte man deshalb immer von einem erfahrenden Aufzugsmonteur für eine fachmännische Inspektion begleitet werden, besonders bei einem Privatkauf über eBay Kleinanzeigen.

Worauf sollte man beim Kauf achten?

Personenaufzüge sind immer auch Individual -und Spezialanfertigungen. Sie passen nicht in jedes Einfamilienhaus oder jedes Gebäude. Es ist wichtig nach folgenden Grundsätzen zu verfahren. Ein gebrauchter Personenaufzug, muss von einem Fachmann begutachtet werden. Alle Einzelteile der Aufzugsanlage müssen voll funktionsfähig sein. Alle Sicherheitssysteme müssen fehlerfrei funktionieren und aktuellen gesetzlichen Bestimmungen entsprechen. Bei einem Kauf von Privatpersonen gilt es, das Kaufrisiko abzuwägen.

Häufig werden Aufzüge mit einem Baujahr von 1960 bis 1980 gebraucht angeboten. Diese dürfen heute teilweise gar nicht mehr in Betrieb genommen werden, da sie den gesetzlichen Vorschriften nicht genügen. Sie sollten also immer Skepsis zeigen, wenn Ihnen ein Aufzug angeboten wird, der älter als 20 Jahre ist, der lange Zeit Außer Betrieb war, nach Angaben des Verkäufers aber einwandfrei funktioniert und dessen Inserat bereits mehrere Monate lange online ist.

Man muss bei solchen Angeboten davon ausgehen, das der Personenaufzug außer Betrieb genommen werden musste, weil er der aktuellen Aufzugsrichtlinie nicht mehr entspricht oder der Verkäufer kein Geld in dessen Modernisierung investieren wollte. Der Verkäufer versucht ihn loszuwerden, weil er ihn nicht mehr benutzen darf. Unabhängig davon, in welchem Einfamilienhaus der Personenaufzug eingebaut werden soll, ist eine genaue Kostenkalkulation erforderlich. Neben den Demontagekosten, den Kosten für den Transport, den Einbaukosten und den Kosten für die Aufzugsanlage selbst, müssen auch Wartungs-, Reinigungs- und Stromkosten einberechnet werden.

Nr.
Fragen zum Personenaufzug
1.Entspricht der Lift der aktuellen Aufzugsrichtlinie?
2.Wer hat ihn eingebaut?
3.Wie lange wurde der Lift genutzt?
4.Wie alt ist der Lift? Welches Baujahr?
5.Warum wurde er außer Betrieb genommen?
6.Wer übernimmt die Kosten für Demontage und Transport?
7.Wurde der Lift modernisiert? Wann?
8.Wie oft wurde der Lift schon repariert?
9.Wie hoch ist der Preis?
10.Gab es einen Entzug der Tüv-Zulassung?

Auch wenn der gewünschte Personenaufzug von einem gewerblichen Fachhändler stammt, empfiehlt es sich einige Dinge zu hinterfragen. Handelt es sich bei dem Aufzug um ein Vorführ- oder Messemodell? Falls es ein Homelift ist und dieser vermietet wurde: Wie häufig wurde er bereits montiert und demontiert? Wie lange wurde der Aufzug genutzt? Seit wann ist er in Betrieb? Wurde er zuvor im Dauereinsatz verwendet oder handelt es sich um ein Ausstellungsstück? Hier sollte man sich am besten direkt nach dem Baujahr erkundigen. Gab es häufiger Probleme mit dem Aufzug und mussten Reparaturen durchgeführt werden? Falls ja: Um welche Reparaturen handelt es sich genau und welche Teile wurden ersetzt? Der Preis für einen gebrauchten Aufzug inklusive Schachtgerüst sollte bei rund der Hälfte des Neupreises liegen.

Nr.
Fragen zur Aufzugsfirma
1.Bietet die Firma einen Kundenservice an?
2.Gibt es eine garantierte Störungshilfe der Firma?
3.Wie lange gilt die Gewährleistung?
4.Sind Verschleißteile wie Schalter ausgetauscht und neu?
5.Können Wartungsvereinbarungen mit der Firma getroffen werden?
6.Ist die Montage im Preis inbegriffen?
7.Kann der Aufzug auch ohne Schachtgerüst gekauft werden?
8.Liegt eine TÜV-CE-Zertifizierung vor?
9.Wann wurde das letzte mal vom TÜV geprüft?
10.Wie wird der Transport organisiert und ist dieser versichert?

Wichtig für einen dauerhaft funktionsfähigen Betrieb eines Personenaufzugs, ist eine regelmäßige Wartung. Da die Serviceleistungen der Aufzugsfirma im Normalfall nicht über die gesetzlichen Bestimmungen hinausgehen, sollte man sich vor dem Kauf über Wartungs -und Instandhaltungskosten informieren und diese vertraglich regeln. Welche Serviceleistungen bietet die Firma an, die den gebrauchten Aufzug verkauft. Kann der Anbieter eine umfassende Hilfe im Fall einer Störung garantieren?

Preise von gebrauchten Personenaufzügen

Gebrauchte Aufzüge und Homelifte sind eine günstige Alternative zum Neukauf, zumindest wenn es um die Anschaffungskosten geht. Da mit dem Kauf ein gewisses Risiko verbunden ist und nach der Montage Probleme entstehen können, sollten Sie gebrauchte Lifte nur mit Hilfe eines Aufzugmonteurs kaufen. Mit dem Kauf einer gebrauchten Aufzugsanlage können Sie bis zu 50 Prozent der Kosten, die Sie in einen neuen Aufzug investieren müssten, einsparen. Neue Homelifte mit einer Traglast von 300 kg und zwei Haltestellen beginnen ab 15.000 Euro, gebrauchte Personenaufzüge bekommen Sie schon für unter 10.000 Euro. Die tatsächlichen Kosten hängen primär vom Alter der gebrauchten Anlage ab. Je älter desto günstiger.

Man sollte einen gebrauchten Personenaufzug nur dann kaufen, wenn der Anbieter auch eine Gewährleistung anbietet. Diese liegt, je nach Aufzugsfirma, Modell und Alter bei einem bis drei Jahren. Zudem ist es empfehlenswert Serviceleistungen für Wartung und Reparatur vor dem Kauf vertraglich zu vereinbaren. Was passiert im Fall einer Störung? Kann die Aufzugsfirma eine umfassende Hilfe garantieren? Dieser Aspekt ist überaus wichtig, da bei einer aufwendigen Reparatur hohe Kosten entstehen können. Zudem sollte man sich alle Verschleißteile genauer anschauen. Wurden diese bereits ersetzt – und falls nicht, warum nicht? Neben den Tastschaltern in der Aufzugskabine müssen alle elektronischen Bauteile in einem einwandfreien Zustand sein.

Der Transport und die Montage des Personenaufzugs sollten bereits im Kaufpreis enthalten sein. Normalerweise ist das nur der Fall, wenn man direkt vom Hersteller kauft. Falls diese Leistungen nicht im Kaufpreis inbegriffen sind, sollte man sich über die anfallenden Kosten informieren und gegebenenfalls Gegenangebote einholen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist das Schachtgerüst. Schachtgerüste werden individuell an die baulichen Gegebenheiten angepasst und können deshalb nur eingeschränkt wiederverwendet werden. Man sollte also davon ausgehen, eventuell ein neues Schachtgerüst kaufen zu müssen. Zudem sollte man sich die TÜV -und CE-Zertifizierung des Aufzugs zeigen lassen. Diese Zertifizierungen weisen nicht nur eine gewisse Qualität aus, sondern garantieren auch die eigene Sicherheit.

Verschleiß -und Ersatzteile

Bei gebrauchten Angeboten gibt es viele Risikofaktoren, die vor dem Kauf überprüft werden müssen. Neben der Frage, ob die Aufzugsanlage überhaupt in Ihre Immobilie passt, sollte die Frage der Beschaffung von Verschleiß und Ersatzteilen geklärt sein. Sind alle Ersatzteile frei käuflich? Wenn nein, werden sie vom Hersteller überhaupt noch produziert? Personenaufzüge sind oft Individualanfertigungen, die nicht in jedes Mehr -oder Einfamilienhaus problemlos integriert werden können. Eine Beurteilung durch einen Fachmann ist empfehlenswert und erforderlich. Sie sollten sich zudem schriftlich bestätigen lassen, dass der Aufzug auch in Ihr Gebäude eingebaut werden kann.

Gebrauchte Aufzüge sind oder waren seit mehreren Jahren im Betrieb. Sie sind somit störanfällig und wartungsintensiv. Da die Beschaffung von Verschleißbauteilen für alte Aufzugsanlagen ein Problem werden kann, sollten diese fachmännisch geprüft werden. Im Rahmen einer solchen Sicherheitsprüfung fallen auch grobe Qualitätsmängel auf. Gerade bei älteren Personenaufzügen muss man sicherstellen, dass der Hersteller alle Ersatzteile noch produziert. So ersparen Sie sich später große Probleme und hohe Kostenpunkte.

Ankauf über eBay Kleinanzeigen

Gebrauchte Aufzüge werden immer häufiger von Privatpersonen über eBay Kleinanzeigen angeboten. Die Aufzugsanlagen stammen meist aus Haushaltsauflösungen und sind deutlich günstiger als generalüberholte Anlagen von gewerblichen Händlern. Es kann vorkommen, dass ein solcher Personenaufzug für wenige Tausend Euro verkauft wird – doch hier sollte man vorsichtig sein. Eine privat angebotene Aufzugsanlage kann unter Umständen die erforderlichen Sicherheitsbestimmungen verletzen. Der Käufer trägt also das volle Risiko und muss prüfen lassen, ob er die Anlage nach einer wiederholten Montage überhaupt betreiben darf.

Alle Sicherheitssysteme müssen störungsfrei funktionieren und aktuellen gesetzlichen Standards entsprechen. Lassen Sie sich vom Verkäufer genau zeigen und belegen, dass der Personenaufzug in der Vergangenheit regelmäßig gewartet wurde und vom Tüv abgenommen ist. Jeder Aufzugsbetreiber ist nach der Aufzugsverordnung dazu verpflichtet alle zwei Jahre die Funktionsfähigkeit seiner Anlage überprüfen lassen. Die Prüfung wird von einer Zulassungsstelle z. B. dem TÜV oder der DEKRA durchgeführt. Unterlässt der Betreiber die gesetzlich vorgeschriebene Hauptprüfung muss er mit hohen Bußgeldern rechnen.

Möchte man einen gebrauchten Personenaufzug über eBay Kleinanzeigen erwerben, gibt es einige wichtige Punkte zu beachten. Zum einen sollte man die Einschätzung eines Aufzugsmonteurs einholen und die Besichtigung zusammen mit einem Fachmann vornehmen. Dieser kann die Aufzugsanlage vor Ort in Ruhe anschauen und überprüfen. Dazu muss der Lift natürlich funktionsfähig und montiert sein. Wurde der Aufzug bereits demontiert, ist eine aussagekräftige Überprüfung nicht mehr möglich. Zum anderen muss die Anlage vermessen werden. Die meisten Personenaufzüge wurden individuell angefertigt. Mann muss also überprüfen, ob der Aufzug und das Schachtgerüst für die eigene Immobilie geeignet sind. Nur wenn all diese Kriterien tatsächlich erfüllt sind, kann man über den Kauf eines gebrauchten Aufzugs nachdenken.

Aufzugsmodelle und Preise

Im Folgenden stellen wir einzelne Aufzugsmodelle, deren Preise und Einsatzmöglichkeiten vor. Vor dem Kauf eines gebrauchten Aufzugs sollte man sich ausführlich informieren – am besten im Rahmen einer kompetenten Beratung in den eigenen vier Wänden. Ein Aufzugsmonteur kann so am einfachsten erkennen, welches Modell geeignet ist.

Homelift

Homelifte sind für den energieeffizienten Einsatz in einem Einfamilienhaus gedacht. Ihr Design ist individuell gestaltbar, sie eignen sich für den Innen -und Außenbereich und werden in privaten und kleinen öffentlichen Gebäuden eingesetzt. Homelifte sind eine kostengünstige Lösung für ein barrierefreies Zuhause. Sie werden häufig eingesetzt, wenn ein Rollstuhlfahrer in einem Einfamilienhaus befördert werden muss und sind auch unter der Bezeichnung Privataufzug, Behindertenaufzug oder Plattformaufzug bekannt. Sie dienen auch als Transportmittel für schwere Gegenstände und Lasten.

Plattformaufzug

Plattformaufzüge eignen sich ebenfalls für den Transport von Rollstuhlfahrern oder mehreren Personen. Sie besitzen keine Aufzugskabine und sind dadurch wesentlich günstiger in der Anschaffung. Durch die offene Bauart können die Anlagen nur per Totmannsteuerung bedient werden. Die Fahrtaste muss dabei während der gesamten Fahrt gedrückt gehalten werden. Plattformaufzüge gibt es in unterschiedlichen Größen und für unterschiedliche Traglasten zwischen 300-600 Kilogramm.

Hubaufzug

Hubaufzüge besitzen eine bewegliche Plattform und können Förderhöhen von maximal 2 Metern überwinden. Sie werden häufig im Außenbereich eingesetzt, sind offen gebaut und nicht wie Homelifte von einem Schachtgerüst umgeben. Mit einem Hubaufzug können bewegungseingeschränkte Menschen und Rollstuhlfahrer Barrieren wie Außentreppen oder die Zugangstreppe zum Einfamilienhaus oder zur Terrasse bewältigen.

Weiterführende Beiträge
PlattformaufzugHomeliftPersonenaufzug
  • Rückrufservice

    Gerne informieren wir
    Sie über Aufzüge und begleiten Sie auf dem Weg zu Ihrem Wunschlift. Fordern Sie jetzt einen Rückruf von einem Berater an. Kostenlos und Unverbindlich.

    Beratung starten
    Kategorien
    Suche
    Beitrag des Monats
    Kommentare
    Infomaterial
    Haben Sie Fragen?
    Close
    Copyright © 2018 - Alle Rechte vorbehalten | Impressum | DatenschutzPowered by Aufzug24.net

    Keine Internetverbindung


    Sie sind nicht mit dem Internet verbunden. Bitte überprüfen Sie Ihre Netzwerkverbindung.


    Versuchen Sie Folgendes:


    • 1. Prüfen Sie Ihr Netzwerkkabel, ihren Router oder Ihr Smartphone

    • 2. Aktivieren Sie ihre Mobile Daten -oder WLAN-Verbindung erneut

    • 3. Prüfen Sie das Signal an Ihrem Standort

    • 4. Führen Sie eine Netzwerkdiagnose durch