Günstigen Rollstuhlaufzug finden
Vergleichen Sie unverbindlich mehrere Angebote
Wo soll der Lift installiert werden?
In welchem Gebäudetyp wird der Lift eingebaut?
Für wie viele Etagen ist der Lift gedacht?
Wie möchten Sie den Lift kaufen?
Wann wird der Lift benötigt?
Ihre Postleitzahl
Für die Suche nach Anbietern in Ihrer Region


Wer soll die Angebote erhalten?
Menü

Rollstuhlaufzug – Kosten & Preise vergleichen – Text überarbeiten

Rollstuhlaufzüge gibt es in unterschiedlichsten Bauformen als Plattformaufzug oder Kabinenaufzug. Welche Bauform die beste Wahl ist, hängt vor allem vom Preis und den Folgekosten ab. Wir geben im folgenden Artikel ein Überblick.

Rollstuhlaufzug PreisvergleichKostenlos & unverbindlich
3 Vergleichsangebote
einholen!

Für Rollstuhlfahrer können Treppen zu einem unüberwindbaren Hindernis werden. Rollstuhlaufzüge geben betroffenen Menschen ein Stück ihre Freiheit und Selbständigkeit zurück. Klassische Aufzüge bieten gegenüber anderen Hilfsmitteln den Vorteil, das sie ohne Hilfe einer Begleitperson verwendet werden können. Varianten von Rollstuhlaufzügen für den Privatbereich sind Plattformlifte, Plattformaufzüge, Hublifte und Homelifte.

Plattformaufzüge

Rollstuhlfahrer sind auf rollstuhlgerechte Aufzüge angewiesen, um mobil zu bleiben. Die Größe der Plattform oder Aufzugskabine muss hier mindestens 1m x 1,25 m betragen. Plattformaufzüge können sowohl im Innen- als auch im Außenbereich montiert werden und sind wesentlich günstiger als klassische Personenaufzüge. Eine noch günstigere Alternative dazu sind mobile Treppensteighilfen wie Treppenraupen oder elektrische Treppensteiger.

Plattformaufzüge werden in einen bauseitigen Schacht oder einem freistehenden Schachtgerüst installiert. Sie sind ausreichend groß für unterschiedliche Rollstuhltypen und haben die erforderliche Tragfähigkeit. Plattformaufzüge sind so konzipiert, dass Rollstuhlfahrer den Lift ohne Hilfe einer Begleitperson benutzen können. Auch ein Umsetzen entfällt. Einfache Modelle gibt es ab knapp 15.000 Euro für die Beförderung über eine Etage. Plattformaufzüge sind wesentlich günstiger als Personenaufzüge und haben geringere gesetzliche Anforderungen.

Liste von Anieter-Firmen und Herstellern

Nr.
Hersteller und Anbieter
1.Thoma Aufzüge GmbH
2.Hauck Aufzüge
3.GARAVENTA Lift GmbH
4.Högg-Lift GmbH
5.Lifta
6.Lehner Lifttechnik GmbH
7.Ango Reha Technik
8.Weigl Aufzüge GmbH & Co. KG
9.Bavaria Aufzug e.K.
10.Lift Reith GmbH & Co. KG
11.Cama Aufzug GmbH
12.P+S Aufzüge GmbH
13.sani-trans GmbH
14.Veigel GmbH + Co. KG
15.Frankenlifte
Typ
Preise
Gerade Treppen im Hausab 8.000 €
Wendeltreppen im Hausab 12.000 €
Gerade Außentreppenca. 9.000 €
Kurvige Außentreppenca. 13.000 €

Deckenlifte als Rollstuhlaufzug

Deckenlifte werden an der Decke befestigt. Der Rollstuhl wird dabei mittels einer speziellen Hängevorrichtung entlang der Treppe bewegt. Der Einsatz eines Deckenlifts als Rollstuhlaufzug hat mehrere Vorteile. Der Platzbedarf eines Deckenlifts ist wesentlich geringer, weil keinerlei Objekte auf der Treppe montiert werden müssen. Für Fußgänger bleibt die komplette Treppe daher weiter nutzbar.

Außerdem sind beim Deckenlift deutlich engere Kurvenradien möglich. Dies ermöglicht die Nutzung sogar bei einer Wendeltreppe. Der Deckenlift kann zudem an einen Schienensystem gekoppelt werden, das zu noch mehr Selbständigkeit verhelfen kann (Transport von Raum zu Raum, Umsetzen im Badezimmer). Deckenlifte als Rollstuhlaufzug sind allerdings in der Regel teurer als Plattformlifte.

Treppenraupen als Rollstuhlaufzug

Treppenlifte sind für Rollstuhlfahrer ungeeignet. Bei einem Sitzlift muss der Rollstuhl verlassen werden, was für stark bewegungseingeschränkte Menschen problematisch ist. Der Rollstuhl selbst kann mithilfe eines Treppenliftes zudem nicht mittransportiert werden. Für Rollstuhlfahrer geeignet sind daher im Privatbereich Plattformlifte, Plattformaufzüge und Homelifte. Neben Aufzügen gibt es auch noch so genannte Treppensteighilfen wie Treppenraupen und Treppensteiger, die in den meisten Fällen nur mit Hilfe einer Begleitperson benutzt werden können, dafür aber mobil sind.

Treppenraupen unterscheiden sich von Treppenliften durch die Tatsache, dass sie nicht mit der Treppe verbunden sind. Es handelt sich vielmehr um Hilfsmittel, die es einem Rollstuhl ermöglichen Stufen zu überwinden. Es gibt Treppenraupen, die von Rollstuhlfahrern alleine genutzt werden können und solche, die eine Begleitperson erfordern. Bei letzterem kann auch eine Plattform zum Einsatz kommen, die die Treppenraupe universell zu jedem Rollstuhl kompatibel macht.

Treppenraupen haben den Vorteil, dass sie nicht nur bei einer sondern bei nahezu jeder Treppe eingesetzt werden können. Sie steigern die Mobilität daher nicht nur im eigenen Heim sondern überall. Treppenraupen sind zudem günstiger als andere Rollstuhlaufzüge. Da sie keine Montage erfordern, ist hierbei auch der Gebrauchtkauf eine besonders günstige Alternative. Nachteilig ist allerdings die Tatsache, dass Treppenraupen von einigen Rollstuhlfahrern als wenig komfortabel wahrgenommen werden.

Vertikaler Plattformlift als Rollstuhlaufzug

Der vertikale Plattformlift kommt meist dann zum Einsatz, wenn eine Montage im Treppenbereich aus baulichen Gründen nicht in Frage kommt. Der vertikale Plattformlift ermöglicht den Transport in der Senkrechten und folgt damit nicht dem Verlauf der Treppe. Die Plattform des Rollstuhlaufzugs wird häufig über eine kleine Rampe befahren. Vertikale Plattformlifte sind besonders komfortabel und leicht zu bedienen.

Sie eignen sich auch für größere Höhen. Vertikale Plattformlifte können sowohl im Innern eines Gebäudes als auch im Außenbereich installiert werden. In der Regel ist die Plattform nach oben hin offen. Preislich bewegen sich vertikale Plattformlifte als Rollstuhlaufzug oberhalb von Aufzügen, allerdings unterhalb von Senkrechtaufzügen.

Hublift als Rollstuhlaufzug

Eine weitere Form des Rollstuhlaufzugs ist der Hublift. Der Hublift wird in erster Linie dann eingesetzt, wenn nur ein geringer Höhenunterschied überwunden werden muss. Dies sind meist nur wenige Stufen, beispielsweise vor der Eingangstür eines Einfamilienhauses oder eines öffentlichen Gebäudes. Hublifte können aber auch innerhalb eines Gebäudes verwendet werden. Ein Vorteil ist ihre einfache Installation. Sie kann unabhängig von der Treppe geschehen und erfordert nur wenig Platz.

Es gibt zudem mobile Hublifte, die als Rollstuhlaufzug verwendet werden können. Solche mobilen Hublifte erfordern keine feste Montage. Sie können daher meist auch günstig gemietet werden. Soll ein Hublift neu gekauft werden, so kostet er meist in etwa soviel wie ein vergleichbarer Plattformlift.

Senkrechtaufzug als Rollstuhlaufzug

Die wohl komfortabelste Form des Rollstuhlaufzugs ist der Senkrechtaufzug. Im Prinzip handelt es sich hierbei um einen normalen Aufzug, der allerdings im Hinblick auf die leichte Nachrüstbarkeit in ein bestehendes Gebäude optimiert wurde. Auf einen gemauerten Schacht kann daher in aller Regel verzichtet werden. Die Installation und Montage eines Senkrechtaufzugs geschieht schnell und problemlos.

Die Plattformen des Senkrechtaufzugs sind in der Regel in verschiedenen Größen erhältlich. Abmessungen und Tragfähigkeit reichen aber in der Regel immer aus, um einen Rollstuhl bequem und sicher transportieren zu können. Senkrechtaufzüge können sowohl innen als auch außen verwendet werden und dabei mehrere Etagen miteinander verbinden. Sie sind allerdings die teuerste Variante des Rollstuhlaufzugs und kosten daher deutlich mehr als andere Lösungen.

Weiterführende Beiträge
PlattformaufzugHomeliftPersonenaufzug
2 Kommentare
  1. Stadtverw. Frohburg schriebam 3 September 2013 um 11:59

    Die Stadt Frohburg sucht einen gebrauchten Hublift für Rollstuhlfahrer für eine Außenmontage. Die zu überwindene Höhe beträgt 72 cm.
    Anschlussbereiche sind vorhanden.
    Bitte anbieten: neu, gebraucht, mieten

  2. Christoph Bals schriebam 30 März 2014 um 19:40

    Als Privatperson suche ich einen gebrauchten Senkrechtlift, damit meine Mutter, die im Rollstuhl sitzt, in unsere Wohnung kommen kann. Es ist ein Höhenunterschied von 1m zu überwinden. Bitte anbieten: gebraucht.

  • Rückrufservice

    Gerne informieren wir
    Sie über Aufzüge und begleiten Sie auf dem Weg zu Ihrem Wunschlift. Fordern Sie jetzt einen Rückruf von einem Berater an. Kostenlos und Unverbindlich.

    Beratung starten
    Kategorien
    Suche
    Beitrag des Monats
    Kommentare
    Infomaterial
    Haben Sie Fragen?
    Close
    Copyright © 2019 - Alle Rechte vorbehalten | Impressum | DatenschutzPowered by Aufzug24.net

    Keine Internetverbindung


    Sie sind nicht mit dem Internet verbunden. Bitte überprüfen Sie Ihre Netzwerkverbindung.


    Versuchen Sie Folgendes:


    • 1. Prüfen Sie Ihr Netzwerkkabel, ihren Router oder Ihr Smartphone

    • 2. Aktivieren Sie ihre Mobile Daten -oder WLAN-Verbindung erneut

    • 3. Prüfen Sie das Signal an Ihrem Standort

    • 4. Führen Sie eine Netzwerkdiagnose durch